06 Juni 2015

Review: Das Fräulein und die Blumen


Fronleichnam war bereits in meiner Kindheit DAS Zeichen des prosperierenden Frühlings und nahenden Sommers schlechthin. Mit Mitte 35 erinnere ich mich an die lang ersehnte Prozession, den kleinen geflochtenen Körbchen gefüllt mit bunten Frühlingsblumen und dem grauen Asphalt, auf dem sich nun ein bunter Blütenblätterteppich tummelte, zurück als wäre es erst gestern gewesen. Manche Erinnerungen erstrahlen eben in voller Blüte wieder und sind unvergänglich.



Das Körbchen, das mich in der Kindheit durch so manche Prozession begleitete, wurde auch dieser Tage erstmals fürs Fräulein in Szene gesetzt. Rote Rosen aus dem Garten und duftender Jasmin harmonierten perfekt mit dem Karokleid, ohne dass dies geplant gewesen wäre...denn so perfektionistisch bin ich nun doch nicht veranlagt :)

Das Fräulein präsentierte sich in bester Laune und schwelgte in dem Moment in vollster Vorfreude auf die Prozession. Und klar, dass ich das in wenigen Minuten festhalten musste. Solche Blitzmomente sind nämlich ganz schön rar gesät, auch wenn es auf dem Blog nicht den Anschein macht!




Sogar das Zopfflechten stellte heute ausnahmsweise keine Herausforderung dar. Und deswegen fand auch eine Jasminblüte ihren Ehrenplatz in Fräuleins dunklem Haar.



Wünsch' euch ein wunderschönes Wochenende! Bei uns geht's in Kürze ab in den Garten, Blumengießen und das neue 3D-Plantschbecken inspizieren!

                                                                                                                   Eure




Kommentare:

  1. Oh wie süß! Blumen Streuen kenne ich nur von Hochzeiten. Da wollte ich als Kind meine Blumen nie wegwerfen :-D Die kleine sieht super süß aus mit den Blümchen im Haar! :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da kann dich Sophia sicherlich gut verstehen...sie hat sich die Rosen bis zum Schluss aufgehoben, um sie nicht zu verschwenden:)
      LG Tina

      Löschen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!