14 September 2017

I love handmade: Häkelkleid

Umstandskleid





Es begann mit dem Häkeln von Amigurumis im Jahr 2009. Als das Fräulein das Licht der Welt erblickte, habe ich mich nach Jahren dem damals gleichzeitig mit der Imageaufwertung des dazumals tendentiell etwas als verstaubt geltenden Häkeln gewidmet. Jedoch blieb es nicht bei Rasseln und Greiflingen für Baby und Kind, denn bald gesellte sich auch das Nähen von Kinderaccessoires dazu, bis ich dann nach Jahren beim Nähen von Kinderkleidung landete.

Umstandskleid


Doch wie sieht es heute mit einem Schulkind und einem Kleinkind aus? Zugegeben, die zeitlichen Ressourcen sind knapp, aber was zählt, ist die Freude am Gestalten und Werkeln, und so findet sich hin und wieder ein Tag oder zumindest ein paar Stunden, um mich dem geliebten Hobby zu widmen.
Kleine, einfach umzusetzende Projekte sind es, die meine Nähwut entfachen, und meine kreative Ader beflügeln, um Abstand zu gewinnen zum Alltag und meinen Kopf zu entlüften. Es ist nicht nur befreiend, sich dem eigenen Schaffen zu widmen, sondern auch befriedigend und wertvoll zugleich, da man mit seinen eigenen Händen etwas Schönes erschafft, das individuell ist und seiner eigenen Kreativität entstammt.

Umstandskleid




Leider fehlt es jedoch an der Umsetzung von größeren Projekten, die ich zwar liebend gerne umsetzen würde, die mir aber alleine beim Gedanken daran, immer wieder ein Zeitfenster suchen zu müssen, etwas unter Druck setzen, denn allzu langes Ausharren und eine Umsetzung, die Monate in Asnpruch nehmen würde, ist momentan nichts für mich.

Die liebe Alena ist für mich DIE Handarbeitsfee schlechthin. Von Patchwork über Stricken und Häkeln, ich glaube es gibt nichts, was sie nicht beherrscht, sie liebt es und das merkt man. Schon als Kind habe ich ihre Werke bestaunt, und dachte: "sieht toll aus, ist aber definitiv nichts für mich!" So können sich die Dinge ändern.



Dieses Häkelkleid ist aus ihrer eigenen Feder (hier https://vidacolora.blogspot.sk/geht's zu ihrem Blog) entstanden, und obwohl sie zum Zeitpunkt der Übergabe noch nicht einmal von meiner Schwangerschaft wusste, macht es sich aufgrund der sich an die Körperform anpassenden Sitz und der verwendeten Baumwollgarne perfekt für die Schwangerschaft, und natürlich auch für die Zeit danach. Selbstgemacht, individuell und nachhaltig, so mag ich das!

Schwangerschaftskleid


An dieser Stelle noch mal ein DANKESCHÖN von Herzen für all die Mühen und Stunden mit der Häkelnadel in der Hand!

Ich hab' da so ein Gefühl, sie heckt in der Zwischenzeit bereits ein neues Projekt mit ihren Stricknadeln aus. Ich halte Euch am Laufenden!


Habt noch eine schöne hoffentlich nicht zu kalte Herbstwoche!


Eure Tina

Kommentare:

  1. Vielen Dank für das RIESENGROSSE Lob, ja, es ist schon ein Weilchen her seit wir beide die Handarbeitsfreuden teilen :-) <3

    AntwortenLöschen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: titantina(at)hotmail.com Infos zum Datenschutz auf diesem Blog