11 September 2010

Restaurierung




Hier ist er. Ein originaler Sessel von insgesamt 5.
Ich frage mich, ob es sich um Thonet Stühle handelt oder um ein NoName Produkt. Auf jeden Fall besitzen sie alle eine eingravierte Seriennummer.

4 wurden schon händisch abgeschliffen mit 80er Schleifpapier und wurden mit weissem Lack insgesamt 3-4 mal lackiert. Die anfängliche rosarote Farbe (Überreste vom Abschleifen!) trotz sorgfältiger Reinigung hat sich GsD verflüchtigt!
Und ich muss sagen, ich bin mit dem Endprodukt durchgehends zufrieden!

Jetzt muss nur noch der Herrn Polsterer her wegen der neuen Sitzpolsterung, da diese leider ziemlich abgewetzt ist und dringend erneuert werden muss, was aber nur unschwer auf dem Foto zu erkennen ist. Da leuchtet der barocke Sitzbezug in schönem Rot.

Einen passenden Polsterstoff hab ich in dem etwas antiquiierten tollen Lager vom Müller in Kritzendorf gefunden. Die lange Autofahrt dorthin war auf jeden Fall eine Reise wert! Man glaubt gar nicht, was für wahnsinnig günstige Schätze sich dort in dem teils chaotischen alten Gebäude mit Originalfassade und Innerem verbergen.

Für eine sich immer auf Stoffsuche Befindliche wie mich ein gefundenes Fressen :-)
Borten und Spitzen in Hülle und Fülle. Und erst die Knöpfe! Eine Wand zum Bersten voll von Knöpfen nur einer Farbe.

Ich komme wieder!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!