03 September 2011

DIY Aufbewahrung aus Glas

Aus gesundheitlichen Gründen ist im Hause titantina ja seit Wochen "Schonungszeit" angesagt. Leider! Aber bekanntlicherweise tritt man nach einer Niederlage wieder gestärkter ins Leben. Na dann hoffen wir mal!

Nähtechnisch bin ich momentan noch auf Sendepause eingestellt: Das Nähzimmer erhält zwar laufend Zuwachs an neuen Stoffen, ähnelt momentan aber eher einem von der Katze erkorenen Lieblingsaufenthaltsraum. Um meinem Ordnungsdrang ein wenig nachzukommen, kam mir eine UPCYCLING Idee in den Sinn.

Was tun mit den vielen leeren Gurken, Artischocken,- und Olivenglaserln? Ab in den Glaskontainer? Wär doch schade irgendwie, wenn man so wie ich einen Haufen Nähutensilien und allerhand möglichen Krimskrams zu verstauen hat.
Also machte ich mich an's Werk, ausgestattet mit ein paar wenigen Materialien, und im Nu hat frau ein paar Aufbewahrungsmöglichkeiten mehr:-)

Man nehme :

-) Schere
-) Geschenkspapier (festeres Papier) oder Scrapbooking Paper
-) Bänder/Borten
-) Superkleber
-) Sprühkleber
-) Glas nach Belieben inklusive Deckel
-) Stift

Glas auswaschen. Etikette läßt sich nach einem Wasserbad mit Essig üblichrweise gut entfernen. Trocknen.
Den Radius des Deckelrandes mit einem Stift auf die Rückseite des Papieres übertragen. Kreis mit ca.2,5 cm Randzugabe ausschneiden.



Exakt bis zum gezeichneten Kreis rundherum englappig einschneiden:


Mit Sprühkleber Papier einsprühen. Darauf achten, dass sich der Kleber durch zu viel Sprühen nicht auf der Vorderseite durchzeichnet.




ca.10min trocknen. Wichtig: Nicht zu früh ankleben, ansonsten haftet der Kleber nicht gut!
Das eingeschnittene Papier vorsichtig auf den Deckel festkleben und die eingeschnittene Umrundung Stück für Stück überlappend an die Deckelinnenseite kleben.

Jetzt kann der Deckel nach Lust und Laune mit Bändern/Borten beklebt werden. Am besten mit Pattex oder mit Sekundenkleber.




Fertig ist das gute Stück!



Viel Spass beim Nachbasteln!

Tina



















1 Kommentar:

  1. A great way to improve the surrounding area! Thanks for the idea!

    AntwortenLöschen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!