08 November 2011

Haubentrio

Wenn es draussen kalt wird, steigt meine Motivation zu häkeln Tag für Tag. Im Sommer hab ich mir noch gedacht: "Hmmm...das Häkeln...irgendwie hab ich gar keine Lust mehr...ist irgendwie langwieriger als Nähen..."

Und siehe da, mich hat wieder die Häkelwut gepackt *lach*

Einfach drauf losgehäkelt ganz ohne Plan oder Vorlage:



Als Frau Giftzwergin noch ganz klein war, hab ich so viele Mützen gehäkelt, dass sie nicht mal alle im Winter aufsetzen konnte. Und mit der Zeit wurde sie wählerischer was das Material anbelangte. Als kleines Baby hätte sie sogar jede noch so kratzbürsteähnliche Wolle nicht gestört.

Und klar, sie hat auch jetzt wieder eine aktuelle Hauben- Favoritin, die natürlich nicht meiner entspricht,  *lach*




Die lila Mütze hat Ohrenklappen, und da sie für die tiefsten Temperaturen vorgesehen ist, hab ich sie innen mit weissem Fleece ausgekleidet. Schön kuschelig denkt man sich... Ha! Von wegen! Meine Tochter hat sie mir in einem 1/2 -stündigen Wutanfall um die Ohren geschmissen! Hatte sie halt  mal schlechte Laune? Hm.Wenn sie die Mütze nur sieht, kriegt sie einen "Rappel" wie wir so schön sagen und läuft in weitem Bogen Richtung Türe gefolgt von lautstarkem: "Mama weggehen!"
Nun gut. So viel zu meiner Tochter :-)
Mit der Bunten hat sie's auch nicht "so recht".



Rückblickend wundert es mich, dass ich es mit den Massen so gut hinbekommen habe, zumal sie sich ja nicht ein einziges Mal Maß nehmen hat lassen!
Frau Giftzwergin eben...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!