16 März 2012

Zweckentfremdet




Ihr wißt, 50er/60er/70er Relikte zählen zu meinen liebsten Sammelstücken, die bei fast jedem Flohmarkt mit in die Einkaufstasche wandern. So haben sich in letzter Zeit  im Hause titantina unzählige Blechdosen, Kannen und Geschirr angehäuft, die lediglich als Dekoobjekt Verwendung fanden und schlimmstenfalls in der hintersten Ecke des Küchenschranks verschwanden. Schade irgendwie, oder?




 Diese alte Teekanne mußte nun als Tulpenvase herhalten.






Want a cup of Tulips?










Kommentare:

  1. Also erstens mag ich Tulpen total gern und in DIESER tollen Vase wirken sie ja nochmal so schön!
    GLG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Andrea!
      Hab' jetzt endlich eine Verwendung gefunden, weil ich eh keinen Deckel dazu hatte:)
      GLG

      Löschen
  2. ach schööön...sind die Tulpen schon aus deinem eigenem Garten, die sehen so frisch aus und noch so geschlossen...ich meine... im Geschäft bekomme ich immer die schon fast vollkommen offen sind...die geschlossenen sehen viel schöner aus und halten auch viel länger...

    AntwortenLöschen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!