23 April 2012

Nähen im Frühling

Zuerst mal ein Erklärungsversuch meine längere Abwesenheit im Blog (zumal ich mich ja davor fast täglich im Bloggerland befand:)), aber wie ich bereits angekündigt habe, stehe ich kurz vor einer medizinischen Abklärung und stecke mitten in den interessantesten Vorbereitungen (mehr dazu nächste Woche!).

Ich hinke mit vielen Postst hinten nach, darum habe ich mir für heute vorgenommen, ein Frühlingskleid für das Fräulein endlich zu demonstrieren.
Also rein in die Gartenschuhe, Socken in die Pumphose gestrickt und rauf in das Naß des morgendlichen Gartens.
Ich hab mich total über das Eintreffen des Ballonstoffes gefreut (seht ihr meinen Header? Ich liiiebe Ballondesigns!), und anstatts der eigentlich geplanten Einsatzes als Kissen in Sophias Zimmer war dann irgendwie doch zu fade.

                                  So ist dieses Kleid entstanden:










                          und oooh welche Freude...Greisin Zierapfel ist erblüht!


Der Kleidchenschnitt stammt übrigens von hier. Auf dieser tollen Seite gibt es übrigens en masse wundervolle Tutorials. Ich habe davor meist nach fertiger Schnittmuster genäht, was dieses Mal komplett entfallen ist-dank der guten Beschreibung!

ENDLICH kommt ein wenig Farbe in den Garten. Meine Favoriten: Polsterstauden! Die gedeihen in unserem Steingarten und dem eher kargen Boden einfach am besten.



                  Wünsch euch einen guten Start in die Woche mit viel Sonnenschein!


                               Tina

Kommentare:

  1. Was bitte ist denn ein Blakonballon??? Das Kleid ist total hübsch geworden und die Knöpfe auch... man, ich brauch echt mal Zeit diese Knöpfe auch zu versuchen.

    AntwortenLöschen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!