21 August 2012

DiY Numero 8.Stamp the Menu

In den letzten Tagen sind nach freiem Entwurf und anfangs total ohne Plan die Menükarten entstanden. Ich habe sie ganz simpel in Word enrstellt und auf ein etwas stärkeres Din A4 Blatt in Off-white gedruckt.



Eingerollt machen sie einer Schriftrolle Konkurrenz. Je 3 Menükarten zusammengebunden erhalten sie hohe Standfestigkeit.





Damit die lieben Gäste auch wissen, was sich hinter den 3er Paaren verbirgt, habe ich aus Tapetenrest und mithilfe eines Stempels Etiketten angefertigt.
Da weder Heißkleber noch Pattex auf dem Tapetenrest seine Stärke beweisen konnten, mußte die Nähmaschine dran glauben.

Violá!

Kommentare:

  1. Wow, was für winw Arbeit! Das sieht sehr schick aus und das geröstete Gemüse lässt mir das Wasser im Mund zusammenlaufen.

    Einen lieben Gruß

    Katja

    AntwortenLöschen
  2. schön sehen die menükarten aus :-)

    AntwortenLöschen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: titantina(at)hotmail.com Infos zum Datenschutz auf diesem Blog