06 Dezember 2012

Glitzerfedern

Wie könnte es anders sein: Das Fräulein mit ihren 3 Jahren liebt Glitzer in allen Varianten.
Obwohl unsere Deko an sich eher schlicht gehalten ist und ich auf jeglichen Weihnachtskitsch gerne verzichte, darf es zu Weihnachten glitzern.






Ursprünglich wollte ich damit eine Glitzerfedergirlande basteln, aber in der Vase gefallen sie mir einfach am besten und daher schaffe ich es nicht, sie voneinander zu trennen.




Hierfür verwendet man weisse Federn ("Indianerfedern" aus dem Bastelgeschäft wenn man keine eigenen auftreiben kann), deren Spitzen man mit Goldspray besprüht. Während der Spray noch nass ist, werden die Spitzen in einen Tiegel mit Glitzer (erhältlich im Bastelgeschäft) getaucht.

Anstatt Gold  macht sich sicherlich auch Silber schön.

Die Idee für die Glitzerfedern stammt übrigens von hier!