29 April 2014

Sie sind da!




Und zwar 4 Stück an der Zahl. Gesund und munter. Gut bewacht von der Katzenmama, die die 4 kleinen Lebewesen, die, so zart und zerbrechlich wie sie auf den ersten Blick erscheinen mögen, sich mit vollster Lebensenergie den besten Platz an der Zitze streitig machen.


4 Tage sind sie nun alt und gerade mal handflächengroß. Obwohl es den Eindruck erweckt, der kleine Kerl würde friedlich dahinschlummern, tja.... Eine große Herausforderung war es, den Zappelphilipp oder doch die Philippine (das wird sich in den nächsten Tagen vermutlich zeigen) mit der Kamera einzufangen.


Eines ist aber bereits jetzt schon gut erkennbar:  nur eines ähnelt seiner Mama. Und die hat die Gene einer sibirischen Waldkatze mit auf den Weg bekommen. Romys Temperamtent ähnelt jedoch eher einer sehr ausgeglichenen und zutraulichen Seele. Wo der weiße Einschlag bei den Jungen herrührt, weiss wohl auch nur diese. Wir sind auf jeden Fall glücklich, dass die quiekende zuckersüße Rasselbande wohlauf ist!
Und ein paar tolle zukünftige Besitzer haben sich auch schon gefunden.

Bis auf Weiteres!

Eure Tina

P.S.: Wie die Katzenmama als Baby aussah, und welche Rasselbande vor 2 Jahren bei uns eingekehrt ist, seht ihr hier.




Kommentare:

  1. Ach Gott, wie entzückend <3 Leider ist mein Freund allergisch, deswegen haben wir keine Haustieren, aber "ooohhhhhh" :)!

    AntwortenLöschen
  2. Ach Katzenbabys zählen doch zu den süßesten Tierkindern! Total niedlich die Kleinen!

    AntwortenLöschen
  3. Oooh die sind ja wirklich wahnsinnig süß! Wir hatten auch schon öfter Katzenbabies und sie sind einfach zum Knuddeln! :)

    Liebste Grüße,
    Nina von http://good-morningstarshine.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!