10 Mai 2014

Morgen=Muttertag

Für manche ein Tag wie jeder andere, für andere wiederum ein ganz Spezieller. Ein Tag für die Familie. Und dann soll auch noch die Sonne scheinen und alle sind friedlich und herzlich. Tja, was wäre, wenn dem immer so wäre. Dieser Utopie kann ich ehrlicbh gesagt nichts abgewinnen.



Dafür mich bin viel zu realistisch. Wenn es nach mir ginge, dann würde ein Lächeln, ein ernstgemeintes wohlgemerkt, mir viel mehr geben als ein Blumenstrauß, weil es halt so "sein soll und es sich gehört" (oh wie ich das inzwischen hasse!). Nichtsdestotrotz finde ich die Zeichensetzung genau an diesem einen Tag, und vor allem dann, wenn das Töchterlein vor mir steht, euphorisch und hibbelig in den Füßen kaum mehr erwarten kann, mir das selbstgebastelte Geschenk aus dem Kindergarten  zu überreichen, sehr rührend.



Allerdings wird der Muttertag im Hause titantina recht friedvoll zelebriert. In kleinem Rahmen und ohne Hektik. Dann wird aus diesem einen Tag ein ganz Besonderer.




    Ich wünsche euch Mamas alles Liebe- nicht nur für diesen ausgewählten Tag!




Falls ihr noch ein superschnelles Rezept für Kaffee und Kuchen sucht, und ihr zufälligerweise ein paar Bögen Blätterteig zu Hause hortet, dann ist genau das hier richtig:


Einen Bogen Blätterteig in kleine Quadrate schneiden. Einen TL Himbeermarmelade in die Mitte geben und verstreichen. An allen Ecken nach innen falten, die Öffnungen nach innen ziehen und gut einschlagen. Mit Eiweiß oder Wasser bepinseln. Ab in den Ofen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!