25 Mai 2014

Signal: Mohn



Wer mich kennt, der weiß, wenn ich á la Morgenmuffel mit griesgrämiger Miene halb schlaftrunken frühmorgendlich aus der Windschutzscheibe blinzle und das Lenkrad umklammere: es kann passieren, dass ich zumindest auf dem Weg in den Kindergarten die vorbeifahrenden oder winkenden Menschen noch nicht richtig wahrnehme. Aber kein Anlaß zur Sorge, dieser Aufwachprozess ist in der Regel innnerhalb von wenigen Minuten vollzogen, und noch schneller geht es, wenn mir ein leuchtendes Signal vor die Augen springt, wie vor wenigen Tagen geschehen. Nein, nicht etwa eine Ampel. Die gibt es hier draussen am Ländle nicht. Die Natur ist mit viel kräftigeren Signalfarben ausgestattet:




Dieser Mohn hat sich seinen Weg aus einer Betonspalte direkt neben einer stark befahrenen Straße gebahnt.


Unübertrefflich in seiner Signalwirkung...und viel zu schade, um sein kurzes Dasein in einer Blumenvase zu fristen, nicht wahr?



 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!