28 September 2014

Herbstliebe



Nach dem ja doch ziemlich vermasselten Sommer- zumindest was das Wetter anbelangt- war die Vorfreude auf den bunten Herbst, seinem stimmungsvollen goldfarbenen Licht und der melancholischen Stimmung, die das in Erdtöne getauchte Laub verbreitet, riesengroß. Wenn ich einen Blick vom Wohnzimmerfenster auf den großen Ahornbaum vis-a-vis werfe, erstrahlen diese zwar noch im herbstlichen Gegenlicht tiefgrün, aber bald ist es so weit. Die magische Stimmung und die erdigste aller 4 Jahreszeiten lässt nicht mehr lange auf sich warten und ich bin schon in voller Vorfreude auf das geplante Fotoshooting im Schlosspark, meinem Giveaway für eine liebe Blogleserin. Mittlerweile genießen wir den Rest des Wochenendes in der Natur.





Am liebsten in der Nähe von schlammbraun gefärbtem Wasser und Riesenfische, die ganz sporadisch aus dem Wasser hüpfen und Herrn Hund hibbelig werden lassen. Aber keine Sorge, Levi ist zwar ein apportierfreudiger Retriever mit maximalem Jagdinstinkt, aber sein ein und alles ist das Apportieren von richtig großen Stecken.





Herr W. im Taucheranzug? Könnte man meinen, nicht wahr? Während ich sonntags Gemütlichkeit der Agilität bevorzuge, ist für Herrn W. in jeder freien Minute Bewegung in Form von Laufen angesagt. Wie praktisch, wenn er sich nicht mal scheut, im Schlepptau mit Fräulein auf dem Rad plus Hund sein Lauftraining zu absolvieren, während ich mit dem Auto das geplante Ziel anpeile. *Schandeübermich*  aber manchmal heißt es einfach auch mal, den einfacheren Weg zu wählen und dann, Augen zu und genießen:)