18 Oktober 2014

Herbst im Weingarten




Schon vor einigen Wochen hatte ich es mir fest vorgenommen. Doch einerseits war es der von Wolken bedeckte Himmel, der darauffolgende Regen und letztendlich der eingefangene Virus, der mit daran hinderte, die herbstliche Abendstimmung auf dem Weinberg gleich direkt über unserem Haus einzufangen. Heute habe ich es endlich geschafft, mich auf einem gemeinsamen Spaziergang in die Höhen zu begeben. Als ich mit Levi bepackt mit Rucksack und Fotoausrüstung den Berg erklimmte, standen mir die Schweißperlen auf der Stirn und meine Bluse war beinahe nicht mehr für das geplante Shooting zu gebrauchen. Bei 27°C im Schatten der Weinstöcke kein Wunder.







Oben angelangt setzte ich mich in die Wiese und bestaunte das wunderschöne Licht, die Färbungen der Weinblätter, die von Grün über Gelb und Tiefrot reichten, und blickte in einsamer Stille über die Weinberge hinweg Richtung Donau. Die Zypressen, die auf dem gegenüberliegenden Weinberg empor ragten, verliehen den Weinbergen einen toskanischen Flair.
Nachdem Levi unermüdlich in Retriever-Manier gefühlte 20 Mal über die Hänge hinwegfegte, um die Frisbeescheibe zu apportieren, vernahm ich ein knatterndes Geräusch, das mich vermuten ließ, dass ich nun bald Gesellschaft bekäme. Und siehe da, der alte VW Bus quälte sich den steilen Berg hinauf und parkte sich inmitten der Rieden ein. Zeit für eine Fotosession!








                                               Wünsch' Euch einen schönen Abend!




Kommentare:

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!