11 November 2014

DiY Weihnachtsanhänger aus Kinderzeichnungen


Alle kreative DiY-lerInnen unter euch aufgepasst! Als ich vor kurzem gefragt wurde, ob ich Lust & Laune hätte, einen Beitrag für die weihnachtliche Blogparade zu verfassen, war ich sogleich Feuer und Flamme, denn für kreative Ideen bin ich immer zu haben. und ganz besonders, wenn das Christkind vor der Türe steht. Und da ich ja immer ein wenig voreilig bin, damit ich nicht wie der Rest der Menschheit in getrübter Weihnachtshektik versinke (nichts schlimmer als das!), können die Vorbereitungen gar nicht früh genug beginnen, oder sagen wir mal...ab Mitte November laufen die ersten Vorbereitungen für den Adventkranz in Flora und Fauna, denn: gut Ding braucht bekanntlich Weile. Und da das Fräulein momentan in kreativer Hochform ist und den ganzen Nachmittag vor sich hin zeichnet, musste sie gleich mal für eine weihnachtliche DiY Deko herhalten.



Gib einem Kind einen Stift in die Hand und du kannst dir sicher sein, es entsteht ein Kunstwerk.
Also falls es euch ähnlich wie mir ergeht und ihr hin und weg von den Zeichnungen eurer kleinen KünstlerInnen seid- die meist so ganz beiläufig in einer minutiösen Phantasiereise entstehen,  dann seid ihr beim heutigen Diy goldrichtig. Weihnachtliche Deko gibt es in der Vorweihnachtszeit ja zur genüge. Bereits im September waren die Regale eines benachbarten Billigladens zum Bersten voll von Nikoläusen umgeben von Rot-Weiss-Dunkelgrüner Umgebung mit Lametta und Plastikengeln. Zumindest hat man auf eine dezente Hintergrundmusik á la "Stille Nacht,..." verzichtet. *Brrrr* da wurde mir beim Anblick so richtig gruselig. Ein Blick nach draußen verschlimmerte das Ganze nur noch. Während wir im mitten im August  regelrecht  vor Regengüssen davonschwammen und die Paradeiser mit Flecken versehen dahinsiechten kletterten die Temperaturen im Herbst auf sommerliche 27°C im Schatten. Wir erinnern uns zurück an hier . Die Welt stand dieses Jahr zumindest aus meteorologischer Sicht auf dem Kopf.



Da ich seit meinem ausgeprägten DiY-Hang auf käufliche Deko unabhängig von der Jahreszeit verzichte, wird jedes Jahr aufs Neue gebastelt bis zum Umfallen. Mit der Weihnachtsdeko beginnen wir irgendwann im November. Denn dann muss man sich regelrecht sputen, um den Weihnachtszug nicht zu versäumen, der sich in rasantem Tempo nähert. Und wie jedes Jahr aufs Neue verpasse ich es dennoch, einen Selfmade- Avdentkalender zu nähen, obwohl ich mir das zum gefühlten 5. Mal vorgenommen habe. Und so wird es jedes Jahr der gute alte Papierkalender mit Schokofüllung. Nicht so bei der Deko. Individuell und nicht zu überladen sollte sie sein. Erinnerungen hervorrufen und Freude wecken. Und was kann das besser als eine Zeichnung des Fräuleins!



So habe ich es gemacht:

Das Fräulein hat mit einem schwarzen Stoffmalstift verschiedenste Weihnachtsfiguren auf weissen Stoff (Leinen etc.) aufgemalt. Von links bügeln. Konturen rundherum ca. 2 cm von der äußersten Linie entfernt ausschneiden. Paspelband (ich habe es mit einem Satin-Schrägband, in das ich eine Juteschnur eingelegt habe, selbstgemacht) auf die rechte Seite aufnähen. Rückseite darauf platzieren. Einen Faden/Band zu einer Schlaufe legen und oben platzieren. Feststecken. Rundherum knappkantig feststeppen. Wenden. Mit Füllwatte befüllen (Achtung: nicht zu voll!) 





Kommentare:

  1. Entzückend!!! Leider hab ich ein Nicht-gern-zeichen-Kind...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schade! Dann würd' ich sagen, ran ans Werk:)
      lg tina

      Löschen
  2. sehr sehr süß... und wie schön sie zeichnet...
    lg christina

    AntwortenLöschen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!