21 Mai 2015

Granny Squares Kissen + Tipps


Nach meinem umfangreichsten Häkelprojekt vor 2 Jahren habe ich mir geschworen, so schnell keine Granny Squares Decke in Angriff zu nehmen. Und dabei blieb es auch. Hie und da ein Kissen war zwar schon drin, aber nachdem die Grannys fertiggestellt waren, hatte ich null Motivation auf das Vernähen der Fäden! Granny Squares Häklerinnen können sicher gemeinsam mit mir ein Lied anstimmen, stimmt's?
Inzwischen hab ich eine für mich optimale Methode gefunden, nach jedem Farbwechsel den Faden miteinzunähen, und ich muss sagen, das erspart jede Menge Arbeit und Mühen!
Ein Tutorial zum Farbwechsel, wie ich ihn am liebsten durchführe, und zum Mitnehmen des Fadens für Vernähmuffel wie mich findet ihr hier.


Die Auswahl an Granny Squares ist so vielfältig, daher fällt es mir wahrlich jedes Mal schwer, mich für ein neues Muster zu entscheiden, aber irgendwie waren meine Favoriten die runden Wheels-Squares, deren gratis Anleitung ich in meinem beliebtesten Häkelrepertoire bei Ravelry entdeckte. Dort finden sich Unmengen an kostenlosen Häkelanleitungen zum Downloaden.





Am liebsten kombiniere ich die gehäkelte Vorderseite mit einer Rückseite aus Stoff, in die ich einen überlappenden verdeckten Reißverschluss nähe. Das mache ich nach dieser Anleitung. Der geometrische Stoff ist übrigens mein aktueller Lieblingsstoff vom großen Schweden.


Wünsch euch noch einen schönen Donnerstag, hoffentlich ohne kalt-nassem Wetter!


Kommentare:

  1. Vernähmuffel... ja das bin ich auch... so gerne ich Stricke, Nähe und Handsticke (früher), das Fäden vernähen ist ein Grausen... dein Polster ist jedenfalls total hübsch <3
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, beim Sticken find ich es immer am Schlimmsten, da hab ich noch keine Fadenmitnehm-Technik entdeckt!
      LG nach Innsbruck!
      tina

      Löschen
  2. Ich glaube dafür Häkel ich wirklich nicht lange und gut genug. Aber du hast es echt drauf! Das Kissen ist richtig schön. Mir gefallen die unterschiedliche Vor- und Rückseite total gut :)

    Liebe Grüße
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, ich hasse es auch zu vernähen... Deswegen hab ich auch noch einen Schal in meiner Kiste liegen, den ich vor 3 Jahren gestrickt habe... aus Resten. D.h. 100 verschiedene Fäden^^. Argh!
    Dein Kissen sieht total schön aus. Die Kreise sind irgendwie so toll unrund. Gefällt mir echt gut.

    LG anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kommt mir sehr bekannt vor! Meine Grannys (die inneren Kreise) waren auch schon vor einem Jahr fertig:)

      lg tina

      Löschen
  4. Liebe Tina,
    die Kissen sehen echt spitze aus! Die Technik muss ich auch mal ausprobieren!
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Wirst sehen, da erspart man sich ziemlich viel Arbeit!
      lg tina

      Löschen
  5. Moin Tina,
    ein super Kissen. Das Vernähen ist für mich auch immer ein Graul, besonders, wenn es viele Farben sind und ein häufiger Wechsel.
    Deine Idee werde ich auch einmal versuchen.
    Vielen Dank für den Tipp.
    Lieben Gruß
    Sylke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sylke!
      Freut mich, wenn es dir gefällt! Seitdem ich so vorgehe, macht das Häkeln auch gleich noch mehr Spaß!
      lg tina

      Löschen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!