29 August 2015

#BIWYFI | SOMMERMOMENTE im August




Als ich von Beauty is where you find it's Revival bei Nic erfuhr, war ich auf Anhieb Feuer und Flamme. Ich hatte die Ode an die Liebe für's fotografische Detail damals mit Passion verfolgt und regelmäßig landete ein titantina'scher Beitrag in dem Fotoprojekt, das ich über Jahre hinweg mit vollem Enthusiasmus begleitete. Doch wie es sich eben desöfteren trotz festen Vorsätzen so ergibt, verpasste ich jedes Monat aufs Neue das vorgegebene Thema der Neuauflage...bis auf das Monat August. Denn: das Thema passt wie die Faust aufs Auge:

Sommermomente im August

Für mich war der diesjährige Sommer ein ganz exklusiver. Sowohl herausfordernd als auch entspannend, und an Intensivität und Farbenprächtigkeit kaum zu überbieten. Der Grund? Meine Schwangerschaft in Kombination mit den meteorologischen Exzessen und der Freiheit, die ich in vollen Zügen trotz körperlichen Einschränkungen -minimal aber doch - genieße.



Und wie könnte es auch unter diesen besonderen Umständen anders sein, als dass nicht wieder die Natur im Fokus des Augustes steht. Wald, Wiesen und Wälder haben es mir seit jeher angetan und zählen zu meinem beliebtesten Rückzugsort abseits von Hitze und Hektik des urbanen Raumes. Ja, ich ziehe das Landleben der Asphaltwüste vor, und ich hätte es nie gedacht, dass dieser Gedankenumschwung jemals stattfinden würde. Aber sind nicht unsere Gedanken und Einstellungen genauso Wechselwirkungen unterworfen wie die Natur der Metamorphose unterliegt?
Ich finde: definitiv!



      Ich hoffe, auch ihr konntet den einen oder anderen unvergesslichen Sommermoment einfangen!            Ich hatte jede Menge davon, und sie werden mir in den kalten Wintertagen ein wenig Wärme              spenden!
                              Habt noch ein paar schöne letzte hochsommerliche Augusttage! Eure





Kommentare:

  1. Tina... du sprichst mir aus der Seele... ich liebe den Sommer und habe schon so ein wehmütiges Gefühl, weil er jetzt echt bald vorbei ist... und auch wenn der Herbst oft wunderbar schön ist, ist er doch der Vorbote des Winters und den mag ich gar nicht (naja ein paar tolle Momente gibt es schon) ... nur noch vier Wochen... irre... das ist dann schon ein toller Moment, wenn man den Zwerg dann endlich im Arm halten kann...
    GLG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, schöne Momente vergehen immer viel zu schnell, gell? Aber die Vorfreude auf den Kleinen macht natürlich viel wett, und mit Baby ist der Herbst ja auch was tolles. Auf den Winter könnte ich ja auch getrost verzichten...bei uns gibt es kaum Schnee...da ist Innsbruck schon um einiges besser :)
      glg tina

      Löschen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!