22 November 2016

DiY Vintage Adventkranz mal anders


Der erste Adventsonntag steht vor der Türe. Kaum zu glauben, dass in nur wenigen Wochen das Jahr zu Ende geht! Und Zeit für uns, die Adventzeit mit einem Advent-DIY einzuläuten. Seit Jahren hat sich der Brauch eingebürgert, gemeinsam mit Kind zwar keinen traditionellen Adventkranz jedoch ein Adventgesteck wie dieses mit einer Baumscheibe oder diesen hier selbst zu dekorieren. Obwohl ich einen konventionellen Adventkranz aus Nadelgehölz nicht nur des Geruchs wegen sondern auch weil er Kindheitserinnerungen weckt, total gerne mag, kehre ich immer wieder zurück zu dieser Vintage-Schublade. Jene dürfte einst zur Aufbewahrung von Schneiderutensilien benutzt worden sein und ist essentieller Bestandteil einer kleinen Kommode, die in Fräuleins Kinderzimmer so manchen Mädchenaccessoires beinhaltet, jedoch diese Schublade ist derart sperrig, dass sie unbenutzt blieb. Somit sehe ich pünktlich zum Adventbeginn meine Chance gekommen, und freue mich schon darauf, die kleinen quadratischen Fächer zu befüllen. Hoch im Kurs stehen Naturmaterialien, die  oder auch der Garten, die immer wieder unabhängig von der Jahreszeit neben Fundstücken, die während eines Spaziergangs gesammelt werden, die besten Ingredienzien liefern.




Folgende Materialien kamen dieses Jahr zu Einsatz

rote Blüte des Essigbaumes 
Hortensienblüten getrocknet
Bockerl
Kunstschnee
Eicheln
Naturkugeln (Wald)
Nüsse
Weihnachtsbaumkugeln ohne Aufhänger 
silberner Glitzer (lose)




Um den Hortensienblüten einen besonderen Look zu verpassen, habe ich die Spitzen der Blätter mit Klebstoff beklebt und in losen Glitter getunkt. Mit dem Stiel in die Öffnung der Kugeln verpassen sie dem Adventgesteck einen Hauch Glitzer, der nicht zu überladen wirkt.






Kleinkindtauglich ist er, unser diesjähriger Adventkranz. Nachdem der Goldjunge tagsüber nur mehr ein einstündiges Mittagsschläfchen hält, bleibt nicht viel Zeit, um sich alleine kreativ zu betätigen. So entstand auch die Idee, die Kinder wenn möglich miteinzubeziehen oder kurze DiY-Einheiten tagsüber einzuplanen, während der Bube sich ausgiebig dem Spielzeug (oder dem Ladenausräumen :-) widmet. 

Speziell ältere Kinder Kinder können bereits beim naturkundlichen Sammeln der Materialien miteinbezogen werden, was bei unseren Basteleien den größten Stellenwert hat. Auch die Fächer können bereits von kleinen Kinderhänden befüllt werden, und das Resultat begeistert sowohl Groß als auch Klein!

Was ist euch denn am Liebsten:
Adventgesteck oder der klassische Adventkranz? Selbstgemacht oder doch gekauft?


Ich wünsche euch jetzt schon eine wunderschöne Adventzeit ohne Hektik und Stress!

Eure Tina







Kommentare:

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!