14 Dezember 2016

DIY Last minute Duftanhänger



Selbstgemachte Geschenke stehen im Hause titantina hoch im Kurs. Wenn ich mich zurückerinnere, dann zählte Selbstgemachtes seit jeher zu meinen allerliebsten Geschenken. So spart man zwar nicht unbedingt Zeit, aber rechtzeitig geplant, ist es nicht unbedingt ein zeitkonsumierender Faktor, und das Beste dabei: durch den Einsatz er eigenen (und der Kinder-)Hände macht das Schenken gleich umso mehr Spaß, und genau das zählt doch an Weihnachten, wie ich finde. Das schönste dabei ist, dass bei diesem DIY auch Kinder ähnlich wie beim Keksausstechen Hand anlegen können. Und was machen Kinder in der Vorweihnachtszeit am Liebsten? Richtig, Kekse backen!


Mit dem Unterschied, dass hier das Resultat zwar ein wenig länger dauert, das Ergebnis jedoch für unbegrenzte Dauer haltbar ist und zudem einen besonders aromatischen Duft versprüht, welcher immer wieder von Neuem  aufgefrischt kann. Sei es auf dem Weihnachtsbaum als Anhänger, als Geschenksetikett zum Aufhübschen von Geschenken mit Spagat rundherum, der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.



Es gibt keine Vorlage und kein "so soll es aussehen", wogegen ich als Mutter zutiefst abgeneigt bin, denn immer wieder zeigt mir das Fräulein, welch enormes Potential in der Kreativität der Kinder lauert.



Sogar im Kleiderschrank erfüllt der Anhänger beispielsweise mit Lavendelöl beträufelt, Motten fern und verleiht der Kleidung einen frischen angenehmen Duft, um nur einige wenige Anwendungsbeispiele zu nennen. Für diese Anhänger habe ich Zimtöl verwendet, einer meiner Lieblingsaromen in der Adventzeit.





Auch optisch machen die Geschenksanhänger was her, umso mehr, wenn Kinderhände Hand anlegen. Sie erinnern zwar an Ton, jedoch muss Modelliermasse nicht gebrannt werden, sondern trocknet innerhalb weniger Stunden ganz von selbst.



Materialien

braune Modelliermasse (selbstrocknend, erhältlich im Bastelgeschäft)
Weißer Eddingstift (dünne Spitze)
Spagat
Schaschlikspieß
Duftöl 




Und so habe ich es gemacht: 

Modelliermasse mit einem Nudelbrett auswalken und mit Keksausstecher ausstechen.
Die Rundungen mit Fingern und Wasser abrunden, falls sie etwas ausfransen. Mithilfe eines Schaschlikspießes Löcher zum Aufhängen ausstechen. Am besten über Nacht trocknen lassen. Mit einem Eddingstift verzieren. Band durchfädeln.

Fertig!

Ich wünsche Euch noch eine schöne stressfreie Adventzeit!

Eure Tina


Kommentare:

  1. Antworten
    1. Danke, Steffi!
      Sind heute auch total gut angekommen! Hab sie im Endeffekt als Geschenksanhänger hergenommen, und ich denke, den Rest werde ich in den Kleiderschrank hängen zur Mottenabwehr :-)
      GLG

      Löschen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!