25 März 2017

Neu im Hause titantina: der Tripp Trapp *Werbung



Kleinkind im Hochstuhl. Eine klare Absage an geduldiges Warten und ruhiges Sitzen, und manchmal eine mittlere Katastrophe. Bei uns zumindest! Auch so manch anderer Elternteil kann ein Lied davon singen, dass die Realität mit hibbeligem Kleinkind genau so aussieht und nicht anders,  Denn alles will gelernt sein, und auch wir Erwachsenen ertappen uns immer wieder in besonders streßbehafteten Situationen, dass es kein leichtes Unterfangen ist, Ruhe zu bewahren, wenn Vorfreude und die Erwartung hochgeschraubt sind. Deshalb überrascht es im Grunde genommen nicht, wenn ein Kleinkind eben so reagiert, wie es instinktiv reagiert. Und das geschieht oft mit einer Riesenportion an Ungeduld, desöfteren auch lautstark verkündet und meist mit einem besänftigenden, oft genervten Elternteil an der Seite, der das Kind zu motivieren versucht, doch noch ein wenig Geduld zu üben, bis das Essen letztendlich auf den Tisch kommt.

Um den Ansprüchen bei Tisch gerecht zu werden, ist ins Hause titantina ein treuer Gefährte eingezogen.


Der Tripp Trapp 

Der legendäre ergonomische Hochsessel von Stokke mit dem klingenden, verspielten Namen ist jedem angehenden Elternteil ein Begriff. Er ist nicht nur langlebig, sondern auch aufgrund seiner unzähligen Designs, Farben und Accessoires unglaublich wandelbar und stilvoll. Nicht nur für LiebhaberInnen skandinavischen Designs, kommt ihm das Potential zu teil, sich in jeden nur denkbaren Einrichtungsstil zu integrieren. Ob knallig rot, grün oder rosa, oder doch lieber monochrom, die Bandbreite an Farben und Designs wurde im Laufe von 45 Jahren beginnend mit dem buchenholzfarbenen Prototypen kontinuierlich erweitert.



Nun, nach 8 Jahren als Mama und massenhaft Erfahrungen in Punkto "welcher Hochstuhl ist für uns der Passendste" kann ich inzwischen ein Lied davon singen, welche Hochstühle die Bewährungsprobe leider nicht erfüllen konnten. Die Ansprüche waren nicht allzu hoch gesetzt, jedoch sollte er den alltäglichen Beanspruchungen stand halten. Nicht zu klobig sollte er sein, damit er auch bei Platzmangel gut zugänglich ist, und stabil sollte er sein, damit der Goldjunge bei seinen gewagten Ausbuchsmanövern nicht zu schaden kommt. Denn inzwischen hat sich herausgestellt, dass dieser sich vorzugsweise in unbeobachteten Momenten als wahrer Entfesslungskünstler mit ungeahntem Kräftereservoire entpuppt. Neben diesen Kriterien war natürlich auch der optische Eindruck ausschlaggebend.

Aufgrund meiner Liebe zum Umgestalten ist unser Haus, vor allem Küche und Wohnzimmer, ständiger Veränderung unterworfen. Inzwischen hat es sich im Hause titantina eingebürgert, je nach Saison ein neues Farbthema einzuführen. Mit selbstgenähten Kissen, neuen Bildern und Dekoobjekten kann in nur wenigen Schritten eine neue Atmosphäre geschaffen werden, während das Mobiliar vorzugsweise in schlichten Farben gehalten wird. Aus diesem Grund habe ich mich für eine schlichte und dennoch wandelbare Ausführung des Tripp Trapps in Hazy Grey entschieden, da sich der Hochstuhl dadurch in jedes Farbkonzept integrieren lässt, und der spielerische Charakter durch das Sternenkissen nicht zu kurz kommt. Auch in Hinsicht darauf, dass er nach der Kindergartenzeit als mitwachsender Kindersessel fungieren soll, und auch uns Erwachsene eine willkommene Sitzgelegenheit bietet, konnte Hazy Grey mit zeitlosem Design punkten.



Als besonders praktisch hat sich das sehr leicht montierbare Babyset bestehend aus extra hoher Sitzlehne und Bügel erwiesen. Der Überzug ist per Klettverschluss zu fixieren, und aufgrund des wasserabweisenden laminierten aber dennoch angenehmen Stoffes ist der Sitz immer einfach sauber zu halten. Ein großes Plus, denn nach jeder Mahlzeit gilt es ohnehin den gesamten Boden im Umkreis von einem Meter aufzuwischen. Für eine Anhängerin von Baby-led-weaning als Beikosteinführung sebstverständlich Routine!


Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an Stokke, die mir den Hochstuhl zur Verfügung stellten!

Ich verabschiede mich jetzt in das Wochenende und wünsche euch eine hoffentlich frühlingshafte Auszeit mit milden Temperaturen und Sonnenschein!

                                                                       Eure Tina




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!