14 Januar 2018

Upcycling: aus Leggings wird Baby Latzhose



Für manche ist das Ausmisten eine mühselige zeitintensive Angelegenheit. Für mich bedeutet es: neuen Platz schaffen, um Neues entstehen zu lassen!

So wird im Hause titantina mit Vorfreude auf kreative Pausen in regelmäßigen Abständen ausgemistet, aussortiert und der bestehende Bestand an Kleidungsstücken drastisch reduziert. Da wir mit der Ankunft des dritten Kindes den Platz benötigen, um ein weiteres Kinderzimmer entstehen zu lassen, packte ich erneut die Gelegenheit beim Schopf und machte mir daran, den Nestbaubetrieb auch auf den Kleiderschrank auszuweiten.


Ich stieß auf eine bequeme, doch eher ungeliebte Leggings aus melierter Wolle, die, für meine Begriffe, zu sehr auftrug. Jedoch fand ich sie auch viel zu schade, um in der Altkleidersammlung zu landen, und so gab ich ihr eine neue Chance. In nur wenigen Nähschritten habe ich die Leggings zu einer warmen Baby Latzhose aufgewertet.



So ganz nebenbei: ich liebe Latzhosen, für jegliche Altersstufen, und so ist auch nebenbei eine Jeans-Latzhose für die Schwangerschaft entstanden (mehr dazu in Kürze!).

Zurück zur Baby Latzhose! Die Größe der Leggings (M) eignete sich perfekt dazu, um aus Bund und Beinen eine Latzhose, die mit ihrem breiten Bund bequem zu tragen ist, zu nähen.





So habe ich es gemacht:


Leg dir die Leggings auf, und platziere darauf eine passende Babyhose in Wunschgröße- oder du hast einen Schnitt dafür zur Hand. Noch einfacher geht es, wenn du die Leggings mittig zusammenlegst und den Schnitt/die Babyhose -auch mittig gefaltet- darauf platzierst.
Übertrage die Umrisse inklusive Bund mit Schneiderkreide auf die Leggings. Schneide sie mit Nahtzugabe auf. Achtung: Achte darauf, dass die beiden Lagen Stoff der Leggings exakt übereinander liegen und sich nicht in Falten legen, daher am besten vorher bügeln.



Schneide die 2 Hosenteile aus. Schneide nun 2 Stoffteile aus der Leggings für die Fußbündchen aus. Schneide 2 lange Träger je in doppelter Stofflage aus. Die 2 Stofflagen werden rechts auf rechts aufeinandergelegt und knappkantig festgenäht, und gewendet. Um die genaue Länge der Träger anhand eines Stramplers in der Wunschgröße zu bestimmen, habe ich die Träger am Bund der Rückseite der Hose festgesteckt. Offene Kanten versäubern und mit einigen Stichen von rechts absteppen.


Die Holzknöpfe dienen hier nur der Zierde, da ich es praktischer fand, an der Innenseite kleine Druckknöpfe per Hand anzubringen. Alternativ können auch Camsnaps eingesetzt werden, aber ich finde diese kleinen Druckknöpfe einfach unproblematischer.
Fertig!




Mehr Upcycling Tutorials findet ihr hier:




Viel Spaß beim Nachnähen!

Eure Tina