16 April 2012

Barbapapas aus Fimo








Die Barbapapas aus Fimo und bemalter Modelliermasse (da ich kein schwarzes Fimo besitze) sind im Laufe der Woche für das Töchterlein entstanden. 




                                                     Barbamama


 
                                                         Barbapapa,                                              








                                                      
....

                                      die gesamte Barbapapa-Familie!





Übrigens: Habt ihr gewußt, dass die Übersetzung -wie auch der Erfinder- aus dem Französischen kommt und sich von Zuckerwatte („barbe à papa“, wörtlich „Papas Bart“) ableitet?



Kommentare:

  1. Die sind ja süß. Meine Kleine steht total auf die - aber mein Mann muß es mit ihr ansehen, ich halt den Sprecher nicht mehr aus. Jetzt verstehe ich meine Mom....
    und wieder etwas gelernt....
    lg dh

    AntwortenLöschen
  2. die sind super schön geworden ich glaube die baue ich nach, als Broschen würden sie sich toll machen :)
    ich muss mich bei Dir entschuldigen ich komme heute nicht mehr zum Bloggen (wegen Award) habe heute zu lange gearbeitet...falle fast auf die Nase...mache es morgen Nach der Arbeit...am Nachmittag... liebe Grüße ....Lubi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das macht gar nichts!
      Verstehe ich nur zu gut...war heute auch den ganzen Tag an der FH (Aufnahmeverfahren).
      GLG

      Löschen
  3. Die sind dir hervorragend gelungen! So süß!

    AntwortenLöschen
  4. Sooooooooo schön sind die geworden....
    Leider bin ich ungeduldig, was so eine frimelarbeit angeht, sonst hätte ich jetzt sofort auch welche geformt ;)

    AntwortenLöschen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!