18 Mai 2012

Matrioschka meets Charlston




Der kürzlich entworfene Hängerchen-Schnitt hat es mir angetan. War klar, dass es nicht bei einem Exemplar für Nina bleiben würde. Obwohl das Töchterlein einen weiten Bogen um Kleider macht (und dies auch wie alles andere lauthals mitteilt), oder sagen wir besser, um alles Selbstgenähte (ich hoffe, es ist wie vieles nur eine Phase *lach*), konnte ich meine Finger nicht von der NähMa lassen.




Dieses Mal hatte meine Maschine auch nicht so mit dem Stoff zu kämpfen (hauchdünn, dann wieder dickeres Gesticktes) und es machte wirklich Spaß!

Die Ränder habe ich mit Satin Schrägband eingefaßt.


So...jetzt müßte nur noch die Sonne hervorblitzen und Sophia in Gute-Laune-Mädchen-Kleid-Stimmung kommen:)

Seid gegrüßt!


Tina


Kommentare:

  1. Liebe Tina,

    du musst ihr nur sagen, dass WIR alle so ein süßes Kleidchen wollen. Vielleicht hilft das ja ;-)))) Aber ich weiß, in dem Alter hat man seinen eigenen Kopf. Ob's besser wird ? Steht in den Sternen ! Auf jeden Fall würde sie darin echt goldig aussehen.

    Liebe Grüße
    Manou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, stimmt! Wäre einen Versuch wert.
      Ich habe mich aber nun mittlerweile bereits aufs Hosennähen eingeschossen:)
      LG Tina

      Löschen
  2. ich schaue so gerne bei Dir rein, das ist jedesmal eine positive Überraschung wenn man bei Dir reinschaut...toll toll toll :)
    Liebe Grüße
    Lubi

    PS. ich hoffe Dir geht es gesundheitlich wieder besser :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Lubi! Leider hab ich wegen der Arbeit und so fast keine Zeit, dass ich bei anderen Blogs vorbeischaue.Danke der Nachfrage, gesundheitlich ist momentan Stillstand (aus schulmedizinischer Sicht), aber in nächster Zeit werde ich etliche andere Sachen ausprobieren. Irgendwann muss das ganze ja ein Ende haben...
      GLG und ein schönes WE!
      Tina

      Löschen
    2. alles gute für Dich damit du das richtige für Dich findest :) die meisten unserer Gesellschaft legen sich nur in in Hände des Arztes und wundern sich wenn es mit Ihrer Gesundheit immer mehr bergab geht...
      Alles Liebe für Dich :)

      Löschen
    3. Ja! Ich habe das Vetrauen in die Schulmedizin wegen meiner Geschichte verloren, echt. Ausser OP kann man da nicht viel erwarten. Man muss echt schauen, dass man das Richtige für einen findet. Und GsD gibt es da eine grosse Auswahl in der Alternativmedizin.Ich denke, man sollte den Körper als ein Ganzes sehen, aber die Seele wird da in der Schulmedizin komplett vernachlässigt. Und es werden nur die Symptome behandelt, aber nicht der Ursprung.
      GLG

      Löschen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!