30 Juni 2012

DIY Armreif

Für den Sommer kann man gar nicht genug  bunte Accessoires haben, oder?
Ihr wißt, ich mag Farben und kann mich seit meinen Kinderjahren für keine Lieblingsfarbe entscheiden.  So sind im Hause titantina auch alle Farben zu Hause. Kaum ein Kleidungsstück gleicht farblich einem anderen. Allerdings hat das Ganze auch einen Nachteil: es ist imer wieder eine Herausforderung, zwei Teile farblich abgestimmt zu finden, die dann auch zusammenpassen.
So hat zumindest mein uralt-Kleid, das seit einem gefühlten Jahrzehnt immer wieder erneut aus dem Kleiderschrank gezogen wird, einen farblich passenden Begleiter gefunden.

Könnt ihr euch noch an den Frühlingskranz erinnern?
Ich finde diese einfache Wickeltechnik genial. Sie dient der Wollresteverwertung und ist für so vieles einsetzbar.
Auch für einen Armreif!





Hierfür habe ich aus Karton einen Streifen passend für mein Handgelenk in der Breite nach Wunsch ausgeschnitten. Die Enden mit Klebeband gut zusammengeklebt. Nun beginnt man mit dem Umwickeln von dünner Wolle oder Garn. Jeweils Anfang und Ende auf der Innenseite mit Bastelkleber festkleben.Farben wechseln nach Belieben.



Damit das Fräulein nicht leer ausgeht, hat auch sie ein Paar Armeifen in ihren Wunschfarben erhalten.



                      Wünsch euch einen schönen heissen Samstag!

Kommentare:

  1. Oh wie schön! Jetzt müsste man nur noch nach einem Innenleben Ausschau halten, dass man dann auch waschen kann.

    Einen lieben Gruß

    Katja

    AntwortenLöschen
  2. Die sind sehr schön geworden, die türkis-weiß-grau-orange-Variante gefällt mir supergut!!!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  3. Du schaffst es mit deinen Posts immer bei mir sofort den Gedanken zu wecken: "Das muss ich sofort ausprobieren!" :-)
    Wie immer eine ganz tolle Idee!!!
    LG, Lisa

    AntwortenLöschen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: titantina(at)hotmail.com Infos zum Datenschutz auf diesem Blog