17 November 2012

Filzig

Vor ein paar Taben habe ich endlich nach ewigem Hin,-und Herüberlegen der Bezugsquelle ein paar Lagen 3mm-Wollfilz gekauft.Schlußendlich im nahen Bastelgeschäft, um die Versandkosten zu sparen.

Wie zu erwarten war (ich bastle ja sehr gerne mit allem, was filzig ist...mehr dazu in den nächsten Wochen;)) war es eine Freude, den Filz zu verarbeiten.

Obwohl ich anfangs meine Bedenken hatte, dass die Tasche im Endeffekt auch so aussah wie ich sie mir vorgestellt hatte, war ich vom Endresultat positiv überrascht. Zumal es sich erstens um mein eigenes Schnittmuster handelte, das ich während des Nähvorgangs ertüftelte, und zweitens, weil ich nicht wußte, wie es sich mit den Eckkanten verhalten würde.

Mit dabei ein Handytäschchen (ja, es ist etwas geräumiger ausgefallen:))  mit Lieblingsverschluss und Sprechblase:



Die Tasche ist ein kollektives Geschenk, das eine liebe Arbeitskollegin nach ihrer Rückkehr von der Hochzeitsreise geschenkt bekommt...sie hatte eines Tages beiläufig erwähnt, dass sie Gefallen an Filztaschen hätte, was ich zum Anlass nahm, mich ans Werk zu machen.




An beiden Seiten befinden sich kleine Täschchen, die per Klettverschluss zu verschließen sind.

 



Und wie ihr seht, hat auch der sibirische Nachwuchs im Hause Gefallen gefunden.




Immer und überall an allem dran. Aber dabei so liebenswürdig:)




1 Kommentar:

  1. Tolle Taschen!Da wird sich deine Kollegin über ihr Exemplar sicher freuen.

    Liebste Grüße

    Jenni

    AntwortenLöschen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!