16 Dezember 2012

Wochenendrückblick

Während Herr W. anläßlich einer Weihnachtsfeier bis in die frühen Morgenstunden abtrünnig war, verbrachte ich den Großteil des 3. Adventwochenendes auf der Couch. Ich hatte wieder mal (nun schon zum 3. Mal in den letzten 3 Monaten) einen hartnäckigen Virus vom Fräulein eingefangen, den ich aber dieses Mal -oh Wunder-mit einem homöopathischen Mittel in Zaum halten konnte.



Zu dem positiven Highlight zählte hingegen die von meiner Beratungsstelle veranstaltete Weihnachtsfeier mit unseren Flüchtlingsfrauen, eine Explosion für den Geschmacksnerv.




Die Bandbreite der Leckereien reichte von afghanischen über iranische und einer kasachischen traditionellen Speise. Mein Favorit, der nicht nur optisch sehr ansprechend war: der kasachische Hering-Salat mit roten Rüben.

Kursraumimpression. Kasachischer Salat mit Dotterraspeln. Zeichenstunde.Fürs das Fest selbst gebastelte Deko.




Und was darf natürlich bei einem Adventsonntag auf keinen Fall fehlen? Kerzenschein und Gemütlichkeit. Romy, die hier so fachmännisch in die Kamera schaut, ist wahrhaftig kein Unschuldslämmchen und hat mir wieder mal in einer unbeobachteten Sekunde ein Stücken der Bäckerei gestiepitzt...eine Katze, die Kekse ißt...eine richtige Weihnachtskatze eben;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!