22 Juni 2013

Gartenhütte Refashion

Die alte dunkle Gartenhütte hat ihren morbiden Charme gegen helle Fröhlichkeit eingetauscht.
Ihr müßt wissen, ich habe aktuell immer 2 Dosen mit weissem Lack zu Hause. Für Nachschub wird wöchentlich gesorgt. Es könnte ja sein, dass sich so rein zufällig eine verstaubte Kommode ins Hause titantina verirrt. Oder doch ein Nachtkästchen? Nein, die hatte ihre Pflegekur schon hinter sich...im Moment sind es zwei Sessel vom Bauhof, die in Farbe English Rose die Küche aufmöbeln werden!

Für die neu gestrichene Garten/Gerätehütte habe ich ein Rohmodell eines Vogelhauses lackiert und mittels Serviettentechnik bearbeitet. 

Den Türrahmen in Hellblau gestrichen, eine Postkartenserviette mittels Serviettentechnik an die Tür angebracht. Der Badehüttenaufhänger, an der die Milchkanne, ein Flohmarktfund, baumelt, stammt vom Dänischen Bettenlager.  



Ein alter Schemel, der noch aus den ersten Schuljahren von Herrn W. mit aufgeklebtem Teddybären mit Sonnenblume und Spinnennetzbehang sein Unwesen trieb, habe ich mittels tadaaaa...Serviettentechnik bearbeitet und auf "shabby" so lange bearbeitet, bis er auch wirklich schäbig aussah..nur eben in Weiss und ohne Teddybärenschnickschnack.
Das Fischernetz vom dänischen Bettenlager harmoniert finde ich gut mit den Farben, obwohl ich ansonsten nicht so der Muscheldekofan bin.
Am oberen Teil der Hütte könnt ihr sehen, wie dunkel die Hütte vorher war. Aber da es sich offensichtlich um ein altes Relikt handelt, habe ich ihn so belassen wie er ursprünglich war:in dunklem Holz.


Und zu guter Letzte hat auch einer meiner Lieblingssessel vom grossen Schweden hat seinen Lieblingsplatz gefunden.

1 Kommentar:

  1. Da sieht wirklich wundervoll aus, so stimmig!
    Liebes Grüßchen
    Katrin

    AntwortenLöschen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!