16 August 2013

MarionettenFuchs

Meine Schwäche für Füchse dürfte ja kein Geheimnis mehr sein >klick<


Als ich den Marionettenfuchs von hier sah, war klar: den machen wir auch!





So habe ich es gemacht:

Toilettenpapierrolle mit Buntpapier in Orange umwickelt. Für das Gesicht habe ich zuerst eine Schablone angefertigt. Das weisse Papier ist etwas fester als das orangene. Besser wäre es gewesen, wenn auch das Orangene fester gewesen wäre, dann hätte es keine Blasen gemacht. Dafür ließ es sich aber gut umwickeln. 
Kopf und Schwanz an die Rolle kleben. 4 Löcher in die Papierrolle stanzen (ich mache das immer mit der spitzen Nadel, wie sie auch für die Kamsnapsanbringung gebraucht wird). Spagat in 4 Teile schneiden, jeweils 2 für Arme anbringen. An den Enden verknoten. An den Enden der Beine baumeln mit Buntpapier umwickelte Tetrapak-Verschlüsse aus Plastik. 
Jeweils am Kopf und an den Beinenden werden transparente Schnüre angebracht. An den oberen Enden werden sie mit 2 gegengleich aneinandergeklebte Eisstielen aus Holz (erhältlich im Bastelladen) befestigt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!