05 Januar 2014

Mit Lärche und Schneeflocken

Auf den Schnee warten wir ja vergebens. Inzwischen habe ich mich zu Weihnachnten schon damit abgefunden, dass es nix wird mit dem alljährlichen weisse-Weihachten-Wunder.  Wenn schon das Wetter nicht nach unserer Pfeiffe tanzt, dann bringen wir doch ein paar tanzende Schneeflöckchen in ihren Weiss-Röckchen in unser Haus !




So habe ich es gemacht:

Mit einer Schablone (umgedrehter Eierbecher) 6 runde Teile aus Filz oder Fleece (ich habe eine alte Fleecedecke zerschnippelt) ausschneiden. Mit Stickgarn und schwarzen kleinen PPerlen oder alternativ schwarze Bügelperlen (ich hatte keine Perlen bei der Hand) besticken. Mit wenig Füllwatte füllen, zusammennähen. Bändchen befestigen, fertig.



Während eines Waldspazierganges habe ich nun eeeendlich Lärchen entdeckt. Die Lärche (Larix) zählt zu den Kiefern und ist ja der einzige Nadelbaum, der im Winter keine Nadeln trägt. Ich bin hin und weg von der schlichten Eleganz und den vereinzelten kleinen Bockerln auf den Zweigen.





 

Kommentare:

  1. Die sind ja hübsch geworden! Eine wunderschöne Deko-Idee! Von denen könnten wir hier auch ein paar gebrauchen, denn Schnee ist wirklich weit und breit keiner in Sicht!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  2. Danke, Alice!
    Oh ja. Das Fräulein (und auch ich muss ich gestehen) werden schon langsam ungeduldig. Schnee, bitte kommen!


    lg tina

    AntwortenLöschen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!