06 März 2014

Frühlingshafter Türkranz

Die Umwickeltechnik von Wolle ist meine allerliebste Methode, um Türkränze herzustellen. Wunderbar wandelbar und vor allem einfach und schnell ist das mit der Umwickelei. Und es hat auch den guten Nebeneffekt, das man Wollreste recycelt. Genau das Richtige für mich!



Die Rohversion war bereits in diversen Saisonen im Einsatz. Grau mit roten Filzblumen im Winter, im Sommer fröhlich bunt umwickelt. Um dann wieder entwickelt zu werden.
Damit der Frühling eingeleutet werden kann, habe ich eine Holzblumenperle vom Fräulein ausgeliehen (oh, oh...ich erahne, was passiert, wenn sie die entdeckt) und eine Miniglocke von einem Schokoosterhasen von letzter Saison drangehängt.




Dieses Mal ziert die Mitte ein Herz aus Leinen mit Kohlmeisen-Applikation.
Tierliebe wirdt im Hause titantina gross geschrieben. Egal ob Hund oder Katze, Schlange oder Eidechse. Hier tummelt sich im Garten Artenvielfalt pur.


Im Frühling können wir Vögel als Dekobjekte einfach nicht missen.



Die Appli ist wieder mal mittels Nähmaschinenmalerei, ihr kennt sie unter anderem von hier entstanden. Ich liebe es!








1 Kommentar:

  1. Er sieht wirklich ganz toll aus, Dein Türkranz. Bin auch gerade auf der Suche nach ner frühlingshaften Haustürdeko. Werde mir Deinen hier gleich als Inspirationsquelle nehmen. Schönen Tag wünscht Dir Katrin

    AntwortenLöschen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!