08 Mai 2014

DiY Schmetterlingshirt

Sie gehören zum Frühling wie die Maiglöckchen.

Kein anderes Motiv ist so heiß begehrt wie der Schmetterling.

Auch das Fräulein kann nicht genug von den flatternden Schönheiten bekommen (Apropos: Gibt es ein Mädchen, das keine Affinität zu den filigranen Insekten hat?) Auf die Frage: " Was gefällt dir an einem Schmetterling?" Antwortet sie wie aus der Pistole geschossen: "Alles. Die haben soooo schöne Muster".
 Und wo sie Recht hat, hat sie Recht. Mit schönen Mustern und einzigartigen Farbgebungen können sie allesamt punkten. Ob Schwalbenschwanz, Zitronenfalter, Blauling oder Pfauenauge. Jeder Schmetterling ist etwas ganz Besonderes.




Passend zum Thema hat das Fräulein kürzlich den Wunsch nach einem neuen frühlingshaften Shirt kundgetan. Nichts einfacher als das!


 
Da sich mein textiler Vorrat allmählich dem Ende zuneigt (dass es tatsächlich mal so weit kommt, hätte ich vor ein paar Jahren nicht gedacht), werden fortan nur mehr Stoffreste verarbeitet. Wäre doch jammerschade, wenn die letzen Reste im Miniaturausmaß im Mülleimer landen würden. Das widerspräche zur Gänze meinem Recycling Gedanken. Es gibt nichts, was nicht eine zweite Chance verdient hätte. Ein Motto, das wie ich finde, in vielen Bereichen umgesetzt werden kann, nicht wahr?

Wie ihr ganz easy ein Shirt aufpeppen könnte, zeige ich euch in nur wenigen Schritten.



1. aus festem Papier oder Karton eine Schablone ausschneiden. Symmetrie ist gegeben, wenn ihr ihn einfach mittig faltet. 2. Stoffreste für Stabilität und Antifrizz auf Vlieseline aufbügeln. 3. Umrisse auf die Rückseite der Vlieseline übertragen. 4.ausschneiden.


5. macht so viele Schmetterlinge wie ihr wollt. 6. Die Schmetterlinge werden in der Mittel gefaltet und gebügelt. 7. Auf das Shirt pinnen und wie angezeichnet feststeppen.


Fertig!


Wenn ihr bei Lisa von kanoschl vorbeischaut, könnte ihr andere DYlerinnen mit ihren handgefertigten Schönheiten sehen.

Und jetzt auf zu kanschol's Link Party!

Kommentare:

  1. Hea.
    Das ist ja wieder ein schönes DiY. Total klasse. Gefällt mir wirklich sehr... die Schmetterlinge sehen toll aus, wenn sie so plastisch sind. Ich würde mich freuen, wenn du Lust hast mal auf meinem Blog vorbeizuschauen. Und Vielleicht magst du ja auch bei meiner Linkparty zum Motto "kreativen Päusken DiY" mitmachen. http://kanoschl.blogspot.de/p/kreative-pause-diy.html?m=1
    Ich würde mich freuen. Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schönes DIY, werde ich mal ausprobieren. Danke!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Echt süß! Ich habe hier zwar kein Mädchen zum Benähen, aber als Kissen kann ich mir das auch sehr schön vorstellen.

    LG, Kirstin

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Idee - einfach, aber mit großer Wirkung! Muss ich unbedingt mal umsetzen (auch wenn meine Maus grad allerdings einzig und allein Biene Maja mag, aber anziehen/benähen kann ich sie Gott sei Dank noch, wie es mir passt...)

    AntwortenLöschen
  5. Sehr nett. Frage zu Schritt 6. kann ich die Vliesseite bügeln? Bleibt das nicht am bügeleisen kleben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Vlieseline ist ja nur auf einer Seite "klebrig", d.h.mit dieser wird sie auf die rechte Seite der Schmetterlinge gebügelt. Ich leg hierfür immer ein weiteres Extrastück Stoff dazwischen, damit nichts am Bügeleisen festklebt. Ich hoffe, ich hab mich verständlich ausgedrückt:)
      lg tina

      Löschen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!