21 November 2014

DiY Adventkranz aus Baumquerschnitt


Genau vor einem Jahr sollte es zur Abwechslung mal wieder ein außergewöhnlicher Adventkranz werden. Durch die Verwendung von Eukalyptus, für den es sich nicht nur aus visuellen Gründen wahrhaftig gelohnt hat, von einem Blumenladen zum nächsten zu pilgern, wurde das Wohnzimmer von einem frisch duftenden Aroma erfüllt. Gelegener Nebeneffekt: Eukalyptus eignet sich hervorragend bei Schnupfen und Erkältung, die uns und vor allem das Fräulein im Kindergarten, gelegentlich dahinraffen.

Der heurige Adventkranz oder besser das Adventgesteck, ist wider Erwarten relativ voluminös ausgefallen. Herr W. hat von Holzarbeiten im Wald eines Tages einen Stammquerschnitt für Dekozwecke mitgenommen. In der Winterzeit zählt Holz als Deko zu essentiellsten Dekoutensilien. Wie kein anderes Naturmaterial verkörpert es Wärme, Natürlichkeit und Erdverbundenheit *wie esoterisch das klingt:-)*.

Wie auch im Vorjahr kamen meine allerliebsten Mercury Glass Anhänger erneut zum Einsatz.


Die Filzkugeln habe ich in einem bereits vorgestellten DiY Projekt hergestellt. Aus dem Rest habe ich eine Kette gefertigt und um die Kerzen drapiert.



Da der Querschnitt leicht abfällt, mussten die Kerzen auf Kerzenständer, die ich im Holz festgesteckt habe. Mittels Dymo Stanzer, ein uraltes Modell, das es im Handel gar nicht mehr gibt, ein ähnliches findet ihr hier, habe ich die Stumpenkerzen beklebt.


Für welchen Adentkranz habt ihr euch dieses Jahr entschieden bzw. welche Art von Adventkranz gefällt euch am besten?