28 Januar 2015

DiY Baby Mobile und Babytagebuch

Mit meiner besten Freundin Bettina war ich bereits im Kindergarten wie Pech und Schwefel. Nichts konnte uns trennen, weder ihr Übertritt in ein anderes Gymnasium, noch mein freiwilliges soziales Jahr in weiter Ferne, und schließlich mein Studium, das wir dann wieder in derselben Stadt verbrachten: in Wien.
Die eine hantiert mit Zahlen und ist an wirtschaftlichen Zusammenhängen interessiert, die andere ist einem Fach verfallen, das einen exotischen Outsiderstatus genießt wie kein anderes. Und doch haben wir eines gemeinsam: unsere soziale Ader.

Als sie beim letzten Besuch freudestrahlend verkündete, dass sie schwanger sei, war ich nicht nur hin und weg, sondern als kreativer Kopf geisterten sämtliche Gedanken rund um ein selbstgemachtes Babypaket in meinem Kopf herum. Aber gut Ding braucht bekanntlich Weile, und nun heißt es erst mal die Schwangerschaft genießen und cool bleiben.


Ich erinnerte mich zurück an meine eigene Schwangerschaft, dem absoluten Gefühlschaos gepaart mit Vorfreude und Bangen um die Stunde der Wahrheit: die Geburt.
Wie schade habe ich es gefunden, dass ich meine Notizen dazu nur auf belanglosen Notizzettel verewigte. Als ich die Werkstätte von der lieben Sylke von Scatoli, der Papeterie entdeckte, war klar, für wen das Babybuch bestimmt war. Und wie es das Schicksal so will, ist das von Hand gefertigte Buch von Scatoli, das übrigens Kästchen auf Italienisch heißt, wie für die beste Freundin, die noch dazu fließend Italienisch spricht und Italien zu einer ihrer Lieblingsdestinationen zählt, gemacht.


Sylke fertigt übrigens auch individuelle Schwangerschafts-Tagebücher und vieles mehr in zauberhaften Designs an, die allesamt in liebevoller Kleinarbeit nach traditioneller Buchbinderei hergestellt wurden.
Na, Interesse geweckt? Dann schaut doch mal auf ihrem Blog vorbei!

 Der zweite Teil des Babypakets besteht aus einem dazupassenden Ballonmobile, das ich nach der Anleitung von dem inspirierenden Belle & Boo - das Kreativbuch von Edition Fischer Verlag, das nur so von hinreißenden Ideen überquillt, angefertigt habe.

Erstmalig habe ich mich im Basteln mit Papier versucht, und muss sagen, dass es sich wider Erwarten als relativ aufwendig herausstellte und dementsprechend viel Zeit in Anspruch nahm. Aber das Fräulein stand mir als fleißiges Helferlein zur Seite, ermittelte die passende Farbwahl und half beim Kleben.



Mein Fazit: am besten, man nimmt sich hierfür ein paar Nachmittage frei, damit man sich in aller Ruhe und Sorgfalt dieser schönen Präzisionsarbeit widmen kann.

Die Mühe hat sich definitiv gelohnt, finde ich, und ich bin stolz auf das kunterbunte Babymobile fürs Kinderzimmer! Das Paket kann getrost auf luftige Reisen gehen!



Kommentare:

  1. Liebe Tina,
    was für eine wunderbare *Ode* an die Freundschaft...
    Besser konntest Du den Begriff Freundschaft nicht erklären.
    Vielen lieben Dank, dass Du mein Babytagebuch mit aufgenommen hast.
    Liebe Grüße
    Sylke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Danke kann ich nur zurückgeben! <3
      xoxo tina

      Löschen
  2. Ein total schönes Set - und ein Geschenk, das man nicht alle Tage bekommt. Deine Freundin wird sich bestimmt sehr freuen.
    LG, Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hoffe ich! Danke für den netten Kommentar!

      Löschen
  3. Tolles DIY und eine super Geschenkidee <3

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de

    AntwortenLöschen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!