17 Januar 2015

Diy Wohnideen mit Kupfer / Upcycling



Könnt ihr euch vorstellen, dass ist mit warmen metallischen Farben absolut nichts am Hut hatte?

Silber galt als mein beliebtester Schmuck. Gold, Bronze und Kupfer kamen mir nicht ins Haus, geschweige denn auf die Haut. Kaum zu glauben, wenn man unser Haus betritt. Im Moment zumindest.

Denn in titantinas Haus steht alles im Zeichen von Kupfer. Die Suche nach einem schönen Kupferspray nach Fehlkäufen, bei denen einer in dunklem Gold mit null komma nix an Mettallglanz und der zweite ebenso triste daherkam und sich zu meinem Verbittern dazu als reiner Schrott entpuppte, da das Druckventil des Spray sich nicht nach unten bewegen ließ, und ich in einem Anfall an: "das muss doch irgendwie funktionieren", nachdem ich den kompletten oberen Teil des Sprays zerlegte, der Bank vor unserem Haus mitsamt der näheren Umgebung und noch dazu meine Lederstiefel durch Runtertreten des Sprays mit dem Fuß (ja, auch dazu bin ich fähig) kupferene Sprenkel verpasste.
Also, sollte jemand Gefallen an dem heutigen Kupfer -Diy gefunden haben, der besorge sich meinen erprobten  und sogar billigsten Prisma-Spray, für den ich als einziger eine Weiterempfehlung aussprechen kann.



Da ich bereits existenten Objekten ein neues Outfit verpassen wollte, habe ich einfach einige Objekte neu in Szene gesetzt, indem ich sie in nur wenigen Schritten aufgewertet habe und dem Wohnzimmer erstmalig Tulpen in die Vase gesetzt.

Beginnen wir mit der Glasvase, ein Relikt unserer Hochzeitsfeier. Den unteren Teil habe ich mit Zeitungspapier abgedeckt, wobei die obere Kante mit Tixo beklebt wurde. Die Kanten gut flachdrücken und mit Spray besprühen. Gut trocknen lassen und danach vorsichtig abziehen.


Das neue Bild habe ich selbst aus Fichtenbrettern gezimmert und lackiert. Da ich es dezent halten wollte, damit der Vordergrund besser zur Geltung kommt, habe ich es mit Glasmalstift (ja, richtig gelesen, der hält finde ich am besten) und einfachem Papierherz mit Holzkleber beklebt.Und nun kommen wir auch schon zum nächsten DIY:

einer simplen ursprünglich weiss- türkisen Keramikvase vom Sale um 20 Cent, die ich von oben bis unten besprüht habe.



Genauso wie mit der Glasvase bin ich mit den Pflanztöpfen verfahren. Ich habe braune Terrakotta-Töpfe mit weißem Lack lackiert. Nach der Trocknung mit Tixo und Zeitungspapier abgeklebt und besprüht.



Wer mich kennt, der weiß, ich bin ein großer Fan der Hauswurzen. Da sie in unserem Steingarten wild wuchern, habe ich mir ein paar Stück ins Haus geholt. Bei Hauswurzen gilt es zu beachten, dass sie richtig eng und gut mit Erde angehäuft, zusammengesetzt werden. Am liebsten mögen sie es sonnig und trocken.

Als Herr W. seinen originalen Miniatur-VW-Bus vor dem Hauseingang trocknen sah, war er gar not amused. Er findet Kupfer grausam und hat sich darüber beschwert, dass es sich um ein Relikt aus den 70ern handle. Blöd aber auch! Um ihn ein wenig milde zu stimmen, habe ich kurzerhand mit Nitroverdünnung ein wenig Lack abgescheuert. Ein netter Versuch, um einen Vintage-Effekt herbeizuzaubern.
Das mittlere Wandbild war ursprünglich ein 0815-Keilrahmen, der nach der Lackierung mit lackierten Filzbuchstaben beklebt wurde.
So wie rechts davon ein weiterer Keilrahmen, den ich mit Chalkboard-Farbe lackiert habe und den ich je nach Lust und Laune mit Kreide bemalen kann.

Das Bild hinter dem VW-Bus ist ein Fuchs, den ich aus Scrapbooking Paper ausgeschnitten habe.
Alles ganz easy!


Dieser Radio ist zwar nicht aus Kupfer, aber ich habe ihm direkt vom Sperrmüll das Leben gerettet.



Ja, und zuletzt verpassen wir der Uhr noch die Leichtigkeit einer Feder!


Habt ein schönes Wochenende! Eure







Kommentare:

  1. Ehrlich? ... okay ehrlich! ... das mit dem VW Bus finde ich auch grausam.... ansonsten sind deine Verschönerungen, Umwandlungen, Erneuerungen wieder ganz toll und dein Geschichte sehr amüsant zu lesen.... hoffentlich hast du deine Stiefel nicht ganz ruiniert! ... und kann es sein, dass die Dose einen Sicherungsverschluss hatte, den man erst mit deinem Schraubenzieher wegmachen muss... das ist mir mit dem Silber Spray passiert - doch ich bin drauf gekommen, bevor er meine Stiefel draufbekommen hat... Harrrrrr ich kann deine Wüte total nachempfinden, werde bei sowas auch immer ganz narrisch.... aber jetzt genießen wir mal ein ganz entspanntes Wochendene :-)
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sicherheitsverschluss! Das könnte des Rätsels Lösung sein! Wieso hab ich daran nicht gedacht, ich Schussel? Hab jetzt glaub ich schon in jeder Farbe einen Spray zu Hause, aber sowas ist mir noch nicht untergekommen!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Wow! Das hast du super gemacht!

    Gefällt mir sehr!!!!

    Toller Post!

    xoxo Jacqueline
    www.hokis1981.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Haha, das kommt mir TOTAL bekannt vor. Lustig, hab ich gestern est mit einer Freundin besprochen. Vor ein paar Jahren habe ich mich ganz strikt gegen alles was golden war gesträubt. Nur silber, alles in silber. Schmuck, Accessoires an Schuhen & Taschen, Deko. Gold war absolut nicht meins. Seit kurzem mag ich es total gern. Insbesondere auch Rotgold oder auch Bronzetöne. Super!! Daher gefallen mir deine Sachen alle richtig gut. Das mit den Töpfchen muss ich unbedingt mal ausprobieren - das würde perfekt in unsere Wohnung passen.

    Liebste Grüße und dir noch ein schönes Wochenende,
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es dir gefällt, liebe Nadja!
      Haha, da sind wir uns ja wirklich ähnlich:) Rotgold gefällt mir auch total gut!

      glg tina

      Löschen
  4. Huhu,
    ich muss gestehen, besonders mit Kupfer kann ich mich nicht anfreunden. Woanders (wie auch bei Dir!) schaut es toll aus und ich denke immer.... mmmh, doch mal ausprobieren? Aber ich kann mir diesen Trend für mich einfach "einrichtungstechnisch" nicht vorstellen. Bei Schmuck, besonders rosegold, schaut die Welt schon ein bisschen anders aus :D... und ja, vor ein paar Jahren hatte man sich das nicht träumen lassen!
    Liebe Grüße Michéle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso erging es mir auch, da ich- was Wohntrends betrifft- nicht immer mitmachen (will) nur weil es gerade trendy ist. Aber als ich das erste DiY ausprobierte, wurde ich süchtig danach, wie man sieht:)
      Mal sehen, wie lange es anhält, aber ich bin ja eine, die sehr oft was verändern will-meistens parallel zu den Jahreszeiten. Allerdings hält sich das textile Outfit in unserem WZ schon ganz lange: Schwarz-Weiss-Grau und wein wenig Rosa ist nach wie vor mein Favorit!
      lg tina

      Löschen
  5. Hey:)
    Erstmal möchte ich dir für deinen sehr lieben Kommentar danken♥
    Ich habe mich wirklich sehr sehr gefreut!
    Du bist auch eine sehr sympathische Bloggerin! *-*
    Deine Werke sehen mal wieder einfach unglaublich aus, ich liebe die warmen Kupfer- und Goldtöne!
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Sonnenblume
    sonnenblume02.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber gerne doch! Dir auch einen schönen Sonntag!
      lg tina

      Löschen
    2. Oh ist das alles traumhaft schön! Ich stehe auch total auf Kupfer und morgen zeige ich auch ein kleines Kupfer DIY.
      Liebe Grüße
      Dörthe

      Löschen
    3. Oh da bin ich aber schon gespannt!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  6. Es gefällt mir sehr sehr gut bei euch. Die Wohnung lebt und hat viel Charm , ist aber nicht überfüllt. Ich mag selbstgemachte Dinge in einer Wohnung besonders gerne....ist so persönlich.
    Außerdem gefällt mir der Bulli besonders gut !
    Sei ganz lieb gegrüßt ... Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ich leg ganz viel Wert drauf, dass es nicht zu voll wirkt, da mein Mann eher der Typ ist, der alles Mögliche ansammelt und irgendwo abstellt, vor allem Vintage Artikel und auf einmal wieder hervorkramt, uaaah :)
      GLG Tina

      Löschen
  7. Dein DIY finde ich auch ganz zauberhaft, vor allem die Töpfchen der Hauswurzen (die ich auch total gerne mag) gefallen mir super gut!

    AntwortenLöschen
  8. Was ein schöner Post liebe Tina! Das Spray werde ich mir vielleicht auch mal zulegen ;-)

    Unglaublich, dass du so ein tolles Radio auf dem Sperrmüll gefunden hast!

    Liebe Grüße
    Jill

    P.S.: Ich hoffe es gab heute mittag schnell was zu essen ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe Kupfer, also bin ich von dieser Idee wirklich mehr als begeistert. Und Upcycling ist ja auch ne tolle Sache, da werd ich wohl bald wieder zum Kreativladen meines Vertrauens rennen und mir dein tolles Kupferspray besorgen. Wirklich eine tolle & doch so simple Idee, danke dafür.

    Allerliebst, Mareike von http://unefantastiqueterre.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!