03 Dezember 2015

Rudolph Rentier Babyhose


Also eigentlich bin ich ja nicht so der Fan von weihnachtlichen Aufdrucken und der traditionellen Farbkomposition Rot-Weiss-Grün an sich, da ich finde, dass sie schnell mal in die Lade "Kitsch" einzuordnen sind, aber dieses Mal habe ich eine Ausnahme gemacht!
Aus dem Lieblingsbabyschnitt "Frechdachs" wurde Rudolph Rentier auf Haremshose!



Der Schnitt ist grandios, und in Punkto Haremshosen für Babys habe ich schon so manchen Schnitt ausprobiert, - ihr kennt ihn bereits von meinem Babyset - und er ist und bleibt der unanfechtbare Favorit!


Ich habe erstmals keinen Jersey verarbeitet, sondern Wollstoff, ursprünglich von einem alten Rock stammend, und für dieses DiY Projekt recycelt. Dafür habe ich den Schnitt einfach modifiziert und eine Größe breiter zugeschnitten. Die Länge wurde um einige Zentimeter gekürzt, um eine Art "Knickerbockereffekt" zu erzielen. Die extra langen mitwachsenden Fuß-Bündchen sind übrigens Ärmel eines alten Pullis. Ich liebe es, alten Sachen ein neues Leben einzuhauchen, und so wandern nur mehr wenige aussortierte Kleidungsstücke zur Altkleidersammlung. Die Geldbörse freut sich und der Babyhase strampelt.



                                Mit der Weihnachtshose geht es erstmals weiter zur Linkparty von Sew Mini!


                                                                             Eure


Kommentare:

  1. Oh wie wunderbar! Die Hose mit Rudolph ist ja echt bezaubernd geworden. Grad auch mit dem Wollstoff! Da wird sich Ruben ganz bestimmt wohlfühlen! ... Du hast an deinem Blog gebastelt ;-) - sehr, sehr fein! ist dir gut gelungen. Wie immer also :-)
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!