10 Januar 2016

Amigurumi Bär


Viel zu lange ist es schon her, dass ich die Häkelnadel anstatt für Häkelbeanies für den Zwerg  oder für's Fräulein zur Abwechslung mal für ein Amigurumi geschwungen hatte. Als ich mich an die ersten Kindergartentage des Fräuleins, in denen ihr selbsternanntes Lieblingskuscheltier, der Flecki zurückerinnerte, seines Zeichens eine gehäkelte Katze mit langen Extremitäten aus kunterbunten Ringeln, eine bedeutende Rolle innehatte, wurde mir klar: Ruben benötigt auch so ein Lieblingstier. Denn: die Macht der Kuscheltiere ist nicht zu unterschätzen, vor allem dann, wenn das Kind ein konsequenter Schnullerverteidiger ist :-)



Ob es folglich dann auch zum Lieblingskuscheltier mutiert, wird sich noch zeigen, denn die Auswahl in titantinas Kuscheltierwerkstätte ist inzwischen keine leichte: hier eine Puppe aus Stoff, dort eine Eule mit oder ohne Baby im Tragetuch, und dann noch unser Gemüsesortiment in Form von Rasseln...allesamt aktuell noch nicht salonfähig hier, aber die Zwerge entwickeln Woche für Woche neu errungene Fähigkeit und spätestens dann, wenn der Greifmechanismus ausgereift ist, werden wir überhäuft mit all den Produkten meiner Häkelsucht.

Der kunterbunte Bär ist zur Gänze aus Woll- und Garnresten enstanden. Die Krawatte aus einem Rest einem Jerseyrest.



Mit dem Bären verabschiede ich mich in den Sonntag und wünsche euch einen chilligen winterhaften Tag!

                                                         Eure Tina