27 April 2016

DIY Kaktus Kissen

Kaktuspolster selber machen
Kakteen waren in der Studentenzeit neben Efeu so ziemlich die einzige Zimmerpflanze, die eine große Ausnahme im kontinuierlichen allmählich fortschreitenden Pflanzendilemma bildeten und die Widerstandskraft besaßen, die turbulenten Jahre ungehindert zu überstehen. Grüner Daumen? Zwar vorhanden, aber noch nicht so wirklich ausgeprägt. Diese Tatsache hat sich in der Zwischenzeit massiv verändert, jedoch kann ich mich mit dem Thema Zimmerpflanze nach wie vor nicht zu 100% anfreunden, was die Instandhaltung und Pflege betrifft. Eine Ausnahme bilden Orchideen und Kakteen. Was Herr W., seines Zeichens gelernter Landschaftsgärtner, vollkommen versteht. Er hatte nämlich die Kakteen von seiner Single-Wohnung mit ins Haus gebracht. Und sie haben überlebt!


Kaktus Hype hin oder her, ich finde Kakteen in ihren unglaublich vielfältigen Ausprägungen optisch sehr ansprechend. Vorausgesetzt es handelt sich um ein nicht allzu haarig-mini-stacheliges Exemplar, mit dem ich als Kind eine einprägsame nicht so freudige Erfahrung gemacht habe, dann bekäme ich direkt Lust auf eine eigene Indoor Kakteen-Kollektion.


Das Bild stammt aus meiner Feder. Ich fand den Spruch sehr passend für die Kakteenillustration, und MC Hammer ist immer wieder einen Lacher wert. Das Video besitzt ja inzwischen Kultstatus :-)

Um den Kontrast stachelig-kuschelig zu betonen, habe ich für das Kaktus-Kissen extra flauschigen Fleece (ich war einmal eine Decke) verwendet. Die Blüten sind Quasten. Eine Anleitung dafür findet ihr beispielsweise hier.

Für das Kissen wird eine Kaktuskontur aus Fleece ausgeschnitten und auf weissen Stoff appliziert. Die Quasten und Stacheln habe ich händisch aufgenäht.

                                             Willkommen, Kuschelkaktus!

Na, habt ihr Gefallen an meinem neuen Couch-Accesssoire gewonnen? Wie verhält es sich bei euch mit Kakteen? Liebe oder doch eher: Hände weg?

Wünsche euch noch eine schöne Woche...wir hoffen hier alle insgeheim, dass sich der Frühling, der sich vor kurzem mit wenigen Graden über der Frostgrenze verabschiedet hat, wieder zurückmeldet.

                                                  Macht's gut, Eure Tina







1 Kommentar:

  1. Was ist das Kissen toll geworden!! Die kleine Quasten, herrlich. Ich liebe Kakteen. Habe selbst aber nur sehr wenige. Dafür ist das Haus von meinem Papa voller Kakteen - er hat einen mehr als grünen Daumen und bringt sie auch permanent zum Blühen.
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!