04 September 2016

DIY Upcycling Lampe aus Seidenpapier + Tutorial


Es gibt kaum jemanden, dem Reislampen heutzutage kein Begriff sind, stimmt's? Sie sind extrem wandelbar und lassen sich so ziemlich in jeden Einrichtungsstil, ob Shabby Chic, modern, puristisch oder auch verspielt, integrieren. Sie sind so ziemlich die anpassungsfähigste aller Lampen, und obendrein sind sie lowest budget. So kam es, dass wir beim Einzug in das Haus einige Zimmer damit ausstatteten, angefangen von Kinderzimmer über das Schlafzimmer, ja sogar auf der Terrasse baumeln einige Exemplare von der Linde. Auch wenn sie auf den ersten Blick unspektakulär erscheinen, mag ich sie sehr gerne, und beim Aufpeppen sind der Phantasie keine Grenzen setzen. Ob natur oder mit Bändern oder auch mit Servietten á la Decoupage versehen, aus einem Exemplar können unzählige Möglichkeiten erwachsen.



Auf der Suche nach einer neuen Wohnzimmerlampe hatte ich zu allererst den großen Schweden nach einem passenden Modell durchstöbert, aber irgendwie sprach mit keines 100 prozentig an. Warum nicht einfach mal wieder selber Hand anlegen? So mein fortführender Gedanke. Eines war jedoch vorab klar: das DiY würfte nur minimalen Zeitaufwand in Anspruch nehmen (um nicht abends, wenn der Babybube im Traumland verweilt, meine heilig gewordene "Nichtstuzeit" anzutasten) und bitte wie immer: minimale Ressourcen bitteschön. Ganz im Sinne meines Upcyclinggedankens sozusagen.
Eine vage Vorstellung hatte ich bereits in der Gedankenschmiede entworfen. Und im Handumdrehen war -man höre und staune- sogar im Wachzustand des Babybuben mit Hilfe eines fleißigen Helferleins, dem Fräulein, eine neue individuelle Lampe entstanden.





Während Herr W. das flattrige Monstrum mit kritischem Augenaufschlag begutachtet, sind wir geteilter Meinung und finden sogar, unsere eigens kreierte Version einer Designerlampe macht sich recht gut im Wohnzimmer, und ist vor allem so luftig-leicht anzusehen!


                        Bei Dunkelheit sieht das ganze bei beleuchtetem dann so aus:


          Wie in wenigen Schritten eine neue Lampe entsteht, zeige ich euch heute:

Ihr benötigt: 

Reispapierlampe 
Schere
2 Packungen weisses Seidenpapier
Klebstoff (flüssig) 


Faltet das Seidenpapier, sodass mehrere Lagen übereinanderliegen und schneidet kleine Quadrate heraus in der Größe z.B. 15cm x 15cm. Zerknüllt das Papier vorsichtig. Bringt den Kleber an der Lampe an und drückt die Mitte des Seidenpapiers an den Lampenschirm. Drückt das Papier so lange an, bis ihr sicher seid, dass das Papier nun hält. Neben dem ersten Papier platziert ihr knapp daneben und rundherum die nächsten. Verfahrt so, bis die Lampe über und über mit Seidenpapier bedeckt ist und die Verstärkungslinien nicht mehr durchscheinen. Sollte dies der Fall sein, klebt ruhig mehrere Schichten übereinander.



Und voilá, fertig ist der Lampenschirm! 

Ich wünsche euch einen schönen Septemperanfang!
Eure Tina



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

ich freue mich riesig, wenn du dir Zeit nimmst für jeden noch so kurzen Kommentar!